Wartungsarbeiten und Hausputz abgeschlossen!

Die angekündigten Wartungsarbeiten nebst dem Hausputz auf dem XMPP-Server sind inzwischen abgeschlossen. Da sie letztlich doch etwas umfangreicher ausgefallen sind als zunächst geplant, kam es natürlich auch zu einer entsprechenden Unterbrechung der Verfügbarkeit der einzelnen Dienste. Im Ergebnis sind neben einer neuen und leistungsstärkeren Kühleinheit für den Prozessor nun vier neue für den Serverbetrieb ausgelegte Festplatten in dem Server verbaut, von denen ich wieder jeweils 2 Platten im Hinblick auf die Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit des Servers in einem Raid1 zusammen gefasst habe. Wie schon in der alten Serverkonfiguration sind dies wieder 2 SSD Platten (2x 500 GB SATA 6 Gb/s) und 2 HDD 3,5 Zoll Platten (2x 4 TB SATA 6 Gb/s), die jeweils in einem Raid1 eine knapp 500 GB große Partition für Systemdateien, Programme und Datenbanken sowie eine weitere knapp 4 TB große Partition für die Nutzerdaten beherbergen.

Als Betriebssystem habe ich natürlich wieder Debian GNU/Linux in der aktuell stabilen Version 10.7 (Buster) installiert und zudem einige Konfigurationen und Dienste aktualisiert. PHP läuft z.B. jetzt in der Version 7.4 auf dem Server. Die Datenbanken und Nutzerdateien sind vollständig und fehlerfrei auf die neuen Platten umgezogen, so dass der einzelne Nutzer hier nichts veranlassen musste und nach dem Neustart des Servers alles wie gehabt vorgefunden hat. Soweit Nutzer an ihren persönlichen Endgeräten (PC, Laptop, Smartphone etc.) Veränderungen an ihren Dateien, Adressbüchern, Kalendern oder Unterhaltungen vorgenommen haben, wurden diese sofort automatisch über den Server synchronisiert und standen dem jeweiligen Nutzer wieder an allen seinen Geräten zur Verfügung. Die durchgeführte Serverwartung sowie der dabei auch durchgeführte Hausputz sind insoweit jetzt erfolgreich abgeschlossen und ich gehe davon aus, dass der Server mit seinen neuen Festplatten nun erstmal wieder für mehrere Jahre problemlos laufen und seine Dienste fehlerfrei verrichten sollte.